< zurück

Sissel Tolaas

Sissel Tolaas, geboren 1961 in Stavanger (Norwegen), studierte Mathematik, Chemie, Linguistik und Kunst an den Universitäten von Oslo, Moskau, Leningrad, Oxford und Princeton. Sie erforscht Gerüche und die Verwendung von Düften in der Kunst. Sie arbeitet in Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst, und ihre Werke wurden bei großen internationalen Ausstellungen präsentiert, unter anderem der Documenta 13 und Biennalen in Sao Paulo, Liverpool, Kochi, Venedig. Als Beraterin war sie für Unternehmen wie Henkel, Adidas, Sony, Statoil, BBC tätig. In ihrem Berliner Labor stehen Tolaas über 7000 Gerüche und Moleküle zur Verfügung. Sponsor des Labors ist IFF, einer der weltgrößten Hersteller künstlicher Geschmacks- und Geruchsstoffe. Basierend auf einer Ausbildung in Chemie, Mathematik, Linguistik und Kunst setzt Tolaas hochentwickelte chemische und elektronische Technologien ein, mit deren Hilfe sie nie zuvor wahrgenommene Gerüche synthetisiert und ausstellt. In der Spielzeit 2019/20 hat Sissel Tolaas das olfaktorische Design für die immersive Installation Sensefactory, die in der Zeche Eins des Schauspielhaus Bochum zu sehen ist, entwickelt.

Bisherigen Rollen: