< zurück

Christopher Nell

Christopher Nell, 1979 in Kaufbeuren im Allgäu geboren, studierte von 2002 bis 2006 an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und arbeitete bereits während des Studiums regelmäßig am Volkstheater Rostock sowie am Staatstheater Schwerin. 2005 wurde er von Claus Peymann an das Berliner Ensemble geholt, wo er zunächst einige Jahre als festes Ensemblemitglied, später als freier Schauspieler in der Regie von Claus Peymann, Peter Stein, Leander Haußmann, Robert Wilson, Mona Kraushaar und Manfred Karge in zahlreichen Aufführungen zu sehen war und ist. In Robert Wilsons Produktion The Life and Death of Marina Abramović, die 2011 beim Manchester International Festival Premiere feierte spielte er an der Seite von Willem Dafoe, Anthony Hegarty und Marina Abramović und seither an großen Theaterhäusern weltweit. Im Jahr 2016 debütierte er in einer Uraufführung von Peter Handkes Die Unschuldigen, ich und die Unbekannte am Rande der Landstraße am Burgtheater Wien. Im Dezember 2018 wirkte er in der Tragikomödie Haußmanns Staatssicherheitstheater an der Volksbühne Berlin mit. Darüber hinaus tourt er seit 2003 gemeinsam mit Claudia Graue und Marcus Melzwig als preisgekröntes A-cappella-Trio Muttis Kinder im deutschsprachigen Raum sowie in Singapur, Taiwan, Kanada, Großbritannien, Rumänien und Kroatien. Am Schauspielhaus Bochum ist er in der Produktion Herbert (Regie: Herbert Fritsch) zu sehen.

Aktuelle Rollen:

  • Musikalische Leitung, Mit in Herbert