< zurück

Valerie Hirschmann

Valerie Hirschmann, geboren 1985 in Weißenburg, vollendete ihre Ausbildung zur Maßschneiderin im Hause Elise Topell Couture im Jahr 2010. Seit 2014 arbeitet sie als freischaffende Kostümbildnerin für Sprech- und Musiktheater. Als Kostümbildassistentin war sie am Staatstheater Mainz engagiert, wo bereits erste eigene Arbeiten entstanden, u.a. die Inszenierungen des damaligen Intendanten Matthias Fontheim von Nora (2013) und Lady in the Dark (2014). Ihre Zusammenarbeit setzte sich u.a. mit Die Katze auf dem heißen Blechdach am Staatstheater Augsburg (2014) fort. Es entstanden Arbeiten mit den Regisseuren Georg Schütky, Götz Hellriegel und Kai Anne Schuhmacher, mit welcher sie an der Oper Köln u.a. das, von der Welt ausgezeichnete Stück The Rape of Lucretia (2016) realisierte. Mit der Regisseurin und Schauspielerin Martina Eitner-Acheampong arbeitet sie seit 2016 zusammen, zuletzt für Der Wildschütz (2019) am Landestheater Detmold. Ihre gemeinsame Arbeit Drei Mal Leben in der Spielzeit 2020/2021 ist Valerie Hirschmanns erste Produktion am Schauspiel Bochum.

Aktuelle Rollen: