Zurück

Niki Verkaar, geboren 1993 in Taarlo (Niederlande), studierte von 2012 bis 2016 Schauspiel an der ArtEZ Hochschule der Künste in Arnheim. Während und nach dem Studium, wirkte sie bei de Veenfabriek in Inszenierungen u.a. von Paul Koek mit. Die Produktion Pinokkio, in der sie spielte, wurde zum Niederländischen Theatertreffen eingeladen. Neben ihrer Theaterarbeit spielt sie in Filmen und Serien. Für ihre Rolle in T'Padashtun wurde Niki Verkaar für einen Gouden Kalf in der Kategorie „beste weibliche Nebenrolle“ nominiert. In der Spielzeit 2021/2022 ist sie Teil der Produktion Das Gespenst der Normalität am Schauspielhaus Bochum.

Aktuelle Rollen: