< zurück

Meriam Abbas

Meriam Abbas, 1970 in Bagdad (Irak) geboren, studierte Schauspiel am Mozarteum in Salzburg (1991 - 1994) und arbeitete als freie Schauspielerin unter anderem am Schauspielhaus Wien, Volkstheater Wien, Schauspielhaus Zürich, an den Münchner Kammerspielen, Schauspielhaus Köln und Düsseldorf, Hans Otto Theater Potsdam und Burgtheater Wien, am Schauspielhaus Hannover wie auch am Renaissance Theater und im Rambazamba Theater in Berlin. Für ihr Schauspiel wurde sie 1998 mit dem Karl Skraup Nachwuchspreis und 1999 mit dem Förderpreis der Stadt Wien, der Kainz Medaille, (heute: Nestroy Preis) ausgezeichnet. Sie steht zudem regelmäßig für Film - und Fernsehproduktionen vor der Kamera, zuletzt 2019 in der internationalen Produktion Another Day In Baghdad unter der Regie der irakisch/englischen Regisseurin Maysoon Al Pachachi. Außerdem arbeitet Meriam Abbas als Schauspielerin und Sprecherin im Hörfunk - und Featurebereich unter anderem beim WDR, Deutschlandradio, rbb, NDR und ORF. Am Schauspielhaus Bochum ist sie in der Spielzeit 2018/2019 in Lehrer*innen zu sehen.

Aktuelle Rollen: