< zurück

Thomas Anzenhofer

Thomas Anzenhofer, geboren 1959 in Ulm, absolvierte von 1980 bis 1984 seine Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste in Berlin. Danach folgten Engagements am Schauspiel Frankfurt, Schillertheater Berlin, Residenztheater München, Schauspielhaus Bochum, am Berliner Ensemble, Gorki-Theater sowie am Grillo-Theater Essen. Seit 2005 ist er als Gast am Schauspielhaus Bochum engagiert, zuletzt als Sänger und Schauspieler mit den von ihm konzipierten musikalischen Produktionen A Tribute to Johnny Cash, Well, you're my friend und Heimat ist auch keine Lösung. Er arbeitete bereits mit Regisseur*innen wie Frank-Patrick Steckel, Andrea Breth, B.K. Tragelehn, Martin Wuttke, Valentin Jeker, Klaus Emmerich und Armin Petras zusammen. Darüber hinaus wirkt er mit an Fernseh-, Kino- und Hörfunkproduktionen. Außerdem ist er als Musiker Teil verschiedener Bandprojekte. 2009 erhielt er den Theaterpreis des Schauspielhaus Bochum, 2016 wurde er bei den internationalen Filmfestivals von Lissabon als bester Schauspieler ausgezeichnet. Am Schauspielhaus Bochum ist er in der Spielzeit 2019/2020 in Karin Henkels Produktion Geschichten aus dem Wienerwald zu sehen.

Aktuelle Rollen: