< zurück

Steven van Watermeulen

Steven van Watermeulen, geboren 1968 in Eelko, Belgien studierte am Konservatorium von Antwerpen und wurde danach Ensemblemitglied von Het Zuidelijk Toneel unter der Leitung von Ivo van Hove. Danach war er Mitglied von Ro Theater und seit 2005 des NTGent. Er hat mit Regisseuren wie Guy Cassiers, Johan Simons, Ivo van Hove, Pierre Audi, Alize Zandwijk, Theu Boermans, Christoph Marthaler und Dora van der Groen zusammengearbeitet. 2001 gewann er einen „Louis d’Or“ für seine Rolle in De Wespenfabriek am Ro Theater. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er Mitglied der Toneelgroep Amsterdam. Van Watermeulen arbeitet ebenfalls als Regisseur, Kurator von Ausstellungen sowie auch als Autor. Seit 2014 ist er künstlerischer Leiter des Studiengangs Regie an der Amsterdamer Kunsthochschule. Am Schauspielhaus Bochum ist er in der Spielzeit 2018/19 in Johan Simons’ Inszenierung Gift. Eine Ehegeschichte zu sehen.

Aktuelle Rollen: