< zurück

Jan Steigert

Jan Steigert, geboren 1968 in Karlsruhe, studierte von 1992 bis 1996 Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum. Ab 1992 war er Hospitant für Bühnenbild am Schauspielhaus Bochum, an der Deutschen Oper am Rhein und am Staatstheater Karlsruhe. Ab 1997 assistierte er dem Bühnenbildner Stefan Meyer am Schauspielhaus Bochum unter der Intendanz von Leander Haußmann. Hier arbeitete er für Regisseure wie Jürgen Kruse, Christof Nel, Dimiter Gotscheff und Peter Stein. Mit Peter Stein entstanden Arbeiten für die Salzburger Festspiele und die Walisische National Oper in Cardiff sowie für die Expo Hannover. Seit 2000 arbeitet er als freischaffender Bühnen- und Kostümbildner für Sprech- und Musiktheater, wobei er auch Erfahrungen in den Bereichen Film und Fernsehen sowie Architektur sammelte. Regelmäßige Kooperationen mit den Regisseur*innen Torsten Krug, Martina Eitner-Acheampong und Amina Gusner führten ihn u. a. ans Grillo Theater Essen, das Centraltheater Leipzig, an das Theater Altenburg Gera und ans Staatstheater Braunschweig. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn zudem mit dem Regisseur André Bücker, gemeinsame Arbeiten entstanden unter anderem am Anhaltischen Theater Dessau und am Nationaltheater Mannheim sowie am Landestheater Niederbayern in Passau. In der Spielzeit 2020/2021 entwirft er das Bühnenbild für Martina Eitner-Acheampongs Inszenierung Drei Mal Leben.

Aktuelle Rollen: