Zurück

Der gebürtige New Yorker Christopher Bruckman lebt seit 2010 in Deutschland. Er war Studienleiter am Theater Koblenz und Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Theater Hagen sowie der Semperoper Dresden und ist aktuell am Aalto-Musiktheater in Essen engagiert. Er dirigierte die Bochumer Symphoniker, das Luzerner Sinfonieorchester, die Rheinische Philharmonie und das Philharmonieorchester Hagen. Bei der Ruhrtriennale leitete er die musikalischen Einstudierungen von Hans Werner Henzes Das Floß der Medusa und EVOLUTION. Im Beethovenjahr 2020 ist seine Aufnahme als Solist mit ChorWerk Ruhr Café Beethoven bei Coviello Classics erschienen. Christopher Bruckman ist darüber hinaus auch als Bühnendarsteller und Akkordeonist zu erleben. Seit 2015 ist er festes Mitglied des Bochumer post-inklusiven Performancekollektives dorisdean.

Aktuelle Rollen: