< zurück

Janine Brogt

Janine Brogt, geboren 1947, absolvierte eine Schauspielausbildung, bevor sie an der Universität Amsterdam Anglistik und Theaterwissenschaft studierte. Seit 1977 arbeitet sie am Theater in den Niederlanden, Deutschland und Belgien, sowohl als Dramaturgin für Theater, Oper und Tanz als auch als Autorin, Übersetzerin,  künstlerische Leitung und Dozentin. Als Dramaturgin arbeitete sie bereits mit den Regisseuren Ivo van Hove, Pierre Audi und Gerardjan Rijnders zusammen. Sie war Hausdramaturgin bei Kampnagel Internationale Kulturfabrik und der Toneelgroep Amsterdam, deren Gründungsmitglied sie war. Seit 2001 ist sie als freie Dramaturgin tätig. Sie hat außerdem Übersetzungen und Bearbeitungen unter anderem von Werken von Aeschylos, Shakespeare, Büchner, Goethe, Kleist, Racine, Pinter, Miller oder O'Neill, und Libretti für Opern- und Musiktheaterproduktionen sowie für Tanz erarbeitet. Zwanzig Jahre lang war Janine Brogt künstlerische Beraterin und Dozentin für die Director's School des AHK (Amsterdam College of the Arts). Außerdem war sie Gastdozentin an der Universität Utrecht mit dem Schwerpunkt Multimedia-Dramaturgie. Am Schauspielhaus Bochum ist sie in der Spielzeit 2018/19 die Dramaturgin von Liliane Brakemas Inszenierung Leonce und Lena.

Aktuelle Rollen:

Bisherigen Rollen: