< zurück

Steven Sloane

Steven Sloane, 1958 in Los Angeles geboren, studierte Bratsche, Musikwissenschaft und Dirigieren an der University of California, Los Angeles. Nach seiner Übersiedlung nach Israel war er als Chor- und Orchesterleiter des Israel Conservatory of Music und des Tel Aviv Philharmonic Choir tätig und leitete als Musikdirektor das Music Festival in Tel Aviv. Seit 1994 ist Sloane Generalmusikdirektor der Bochumer Symphoniker. Von ihm geleitete Orchester wurden mehrfach mit Preisen für ihre Programmgestaltung ausgezeichnet. Anfang 2008 wurde Steven Sloane in das Direktorium der RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas für den Themenbereich „Stadt der Künste“ berufen. 2013 wurde er als Nachfolger von Lutz Köhler Professor für Dirigieren und Leiter des Symphonieorchesters an der Universität der Künste Berlin. Er wird ab der Saison 2020/21 neuer Music Director des Jerusalem Symphony Orchestra und ab Oktober 2019 bereits als Music Director Designate arbeiten und Nachfolger von Frédéric Chaslin sein. In der Spielzeit 2019/20 ist er musikalischer Leiter der Koproduktion des Schauspielhaus Bochum mit den Bochumer Symphonikern Ein Fest für Mackie anlässlich des 100. Geburtstags der beiden Institutionen.

Aktuelle Rollen: