< zurück

Axel Wandtke

Axel Wandtke, geboren 1959 in Dresden, studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Erste Engagements erfolgten am Deutschen Nationaltheater Weimar und an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Von 1990 bis 1996 war er festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Er spielte am Badischen Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Cottbus, Landestheater Neustrelitz, Neues Theater Senftenberg, der Staatsoper Berlin und am Berliner Ensemble. Ab 2000 spielte er erneut an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz wo er von 2004 bis 2017 festes Ensemblemitglied war und mit Regisseuren wie Jürgen Kuttner, Milan Peschel, Thomas Bischoff, Dimiter Gotscheff, Jonathan Meese, Caroline Mylord, Gero Troike und Sebastian Klink arbeitete. Hier entstanden auch eigene Regiearbeiten. Seit 2011 verbindet ihn eine Zusammenarbeit mit Herbert Fritsch, mit dem er an dessen Inszenierungen Die (s)panische Fliege, Murmel Murmel, Frau Luna, Ohne Titel Nr. 1, der die mann und Pfusch arbeitete. Er ist außerdem zu sehen in internationalen Filmproduktionen, in Fernsehfilmen und Serien. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er Ensemblemitglied der Schaubühne. Am Schauspielhaus Bochum ist er in der Spielzeit 2018/19 in Murmel Murmel von Herbert Fritsch zu sehen.

Bisherigen Rollen: