< zurück

Jessica Dannheisser

Jessica Dannheisser ist 1986 in London geboren und studierte Musik an der University of Oxford. Sie komponiert Musik für Theater, Film, Virtual Reality und Fernsehen. Ihre Theaterkompositionen entstanden vor allem in Großbritannien, unter anderem für die Inszenierungen Rubbish (Southbank Centre), The Tempest (Barbican) und Waiting (Southbank Centre). Zu ihren jüngsten Kompositionen fürs Fernsehen gehören The Queen And I für Sky One und die BAFTA-prämierte BBC-Drama-Dokumentation Suffragettes with Lucy Worsley. Sie entwickelte auch die Partitur des mehrfach preisgekrönte Virtual-Reality-Erlebnis Hold The World mit Sir David Attenborough. Für ihre Arbeit am Theater erhielt sie mehrere PRS-Förderpreise. Als Arrangeurin hat Jessica mit Künstler*innen von Bryan Ferry bis Kasabian gearbeitet. Sie orchestrierte und spielte Ilan Eshkeris Ballettpartitur Narcissus und Echo, arrangierte und spielte in Konzerten des Cinematic Orchestra in der Londoner Royal Albert Hall und in der Konzerthalle The Roundhouse. Sie instrumentierte zahlreiche Filmmusiken, darunter Mica Levis oscarnominierte und Ivor-Novello prämierte Partitur für Jackie. Am Schauspielhaus Bochum komponierte sie in der Saison 2019/2020 die Musik für Die unglaubliche Geschichte vom kleinen Roboterjungen.

Aktuelle Rollen: