< zurück

Steven Scharf

Steven Scharf, geboren 1975 in Leinefelde, studierte von 1996 bis 2000 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Erste Engagements führten ihn an das Theaterhaus Jena und das Schauspiel Köln. Von 2002 bis 2006 war er Ensemblemitglied am Theater Basel sowie von 2007 bis 2015 an den Münchner Kammerspielen unter Frank Baumbauer und Johan Simons. Er gastierte am Deutschen Theater Berlin und am Burgtheater in Wien. Er arbeitete mit u. a. mit den Regisseur*innen Claudia Bauer, Albrecht Hirche, Sebastian Nübling, Stephan Kimmig und Johan Simons zusammen. 2013 wurde er für seine Leistung in Plattform (Regie Stephan Kimmig) von der Fachzeitschrift Theater heute zum Schauspieler des Jahres gewählt und für seine Darstellung des Judas (Regie Johan Simons) in der gleichnamigen Inszenierung mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt er den AZ-Stern des Jahres 2013 in der Kategorie Schauspiel. In der Spielzeit 2018/2019 ist er am Schauspielhaus Bochum mit der Produktion Judas präsent. In Koproduktion mit dem Burgtheater Wien spielt er die Titelrolle in Woyzeck von Georg Büchner (Regie Johan Simons); die Produktion kommt 2019/2020 zusammen mit Steven Scharf ans Schauspielhaus Bochum.

Aktuelle Rollen:

Bisherigen Rollen: