Die Begegnung zwischen den Zuschauer*innen und den Schauspieler*innen scheint nicht geplant zu sein. Keine Tribüne, keine Sitzkissen. Nur drei bärtige Roadies und ihre Kisten in einem großen, leeren Raum. Von diesem Ausgangspunkt aus wird die unwahrscheinliche Begegnung zwischen den Zuschauer:innen und den Roadies der Grund für die Herstellung eines in situ "haarigen Kreises", die Zuschauer:innen in einem einzigen Kokon umfassen wird.

Alice Laloy gründete 2002 die Compagnie S' Appelle Reviens. Im Jahr 2020 kreierte sie „À poils“. Derzeit ist sie assoziierte Künstlerin am Mouffetard Théâtre des arts de la marionnette, an der Comédie de Colmar, am T2G und am Théâtre de l'Union. Ihr künstlerischer Prozess orientiert sich an einem Forschungstheater, in dem sich Marionetten, Materialien, Maschinen, Schauspieler*innen und Klangkompositionen poetisch begegnen.

more less
  • A poils
  • Für Menschen ab 5 Jahren
  • La Compagnie S’Appelle Reviens, Frankreich