Schule verlässt ihr gewöhnliches Handlungsumfeld, Theatermachende verlassen das Schauspielhaus, Studierende engagieren sich außerhalb der Uni und alle gemeinsam planen ein Festival im Stadtraum! 

Das Junge Schauspielhaus geht wieder einmal in den Unterricht von drei hiesigen Gesamtschulen. Mit drei Kursen geht es jeweils in die Stadtteile der Schulen: nach Wattenscheid, Querenburg und Mitte. Dort entwickeln die Schüler*innen vor Ort in Kooperation mit Bewohner*innen und Geschäftsleuten verschiedene Miniatur-Aktionen. Ob in einem Bestattungsunternehmen, bei der Feuerwehr oder in einer Bäckerei, jeder Ort wird anders bespielt und nutzt sowohl die speziellen Eigenschaften des Ortes als auch die Expertise der Jugendlichen und bringt die Schüler*innen mit ihren Stadteilen in Kontakt. Im Juni 2020 kann das Publikum dann drei Touren durch die Stadteile beim Festival Bespiel mal Bochum! erleben.

Mit der Erich Kästner-Schule, der Heinrich-Böll-Gesamtschule, der Liselotte Rauner-Schule und Mit Ohne Alles

more less
  • Bespiel mal Bochum!
  • Eine performative Pädagogik
  • Ein Konzept von Darren O’Donnell und Alice Fleming in Zusammenarbeit mit Cathrin Rose and Jana Eiting
  • Led by: Jana Eiting
  • Premiere: 05.06.2020
Team: