Ein Gast, seine Biografie und eine gute Stunde Zeit. In der Reihe Ein Gast. Eine Stunde lädt Bundestagspräsident a. D. Norbert Lammert zum Gespräch ins Bochumer Schauspielhaus. Jeweils eine Persönlichkeit aus Kultur, Wirtschaft oder Politik berichtet von prägenden Ereignissen in ihrem Leben und diskutiert mit dem Gastgeber gesellschaftliche und politische Entwicklungen. Norbert Lammert zählt zu den angesehensten Vertretern der deutschen Politik und ist über Parteigrenzen hinweg als profilierter Denker und Redner angesehen. Der bekennende Bochumer ist daneben Theater-, Musik- und Literaturliebhaber. Bisher waren u. a. Herta Müller, Wolf Biermann, Igor Levit und Wolfgang Clement zu Gast.

29.01.23: Norbert Lammert im Gespräch mit Lina Beckmann
Diesmal begrüßt Bundestagspräsident a.D. Norbert Lammert die Schauspielerin Lina Beckmann zum persönlichen Gespräch. Die 41-jährige gebürtige Hagenerin, aufgewachsen in Herne und Absolventin der Bochumer Schauspielschule, zählt zu den faszinierendsten Künstlerinnen ihrer Generation und hat seit ihrer Bochumer Zeit eine beispiellose Karriere hingelegt. Am Schauspielhaus Bochum war Lina Beckmann in der Intendanz von Matthias Hartmann fest engagiert. Es folgten Engagements am Schauspielhaus Zürich, am Schauspiel Köln und seit 2013 am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. 2011 wurde sie für ihre schauspielerische Leistung in Karin Beiers Inszenierung Das Werk / Im Bus / Ein Sturz und für die Rolle der Warja in Der Kirschgarten in der Regie von Karin Henkel mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis des Berliner Theatertreffens ausgezeichnet und in der Kritikerumfrage von Theater heute zur Schauspielerin des Jahres gewählt. Für ihre Darstellung in Ibsens John Gabriel Borkman wurde sie 2015 mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. 2016 erhielt sie den Ulrich-Wildgruber-Preis, 2018 den Deutschen Schauspielerpreis sowie 2019 den Preis der deutschen Filmkritik als beste Darstellerin für den Film Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer? 2022 wurde sie für die Titelrolle in Karin Henkels Hamburger Inszenierung Richard the Kid & the King mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring ausgezeichnet, mit dem Nestroy Preis sowie zum zweiten Mal zur Schauspielerin des Jahres gewählt. – Gemeinsam mit ihren Geschwistern, die allesamt dem Theater und Film verbunden sind, hat Lina Beckmann 2009 das Kollektiv Spielkinder gegründet. Gemeinsam wirkten sie auch an der Verfilmung Junges Licht mit. In der Rolle der Kommissarin Melly Böwe ist Beckmann seit 2022 neue Ermittlerin im Rostocker Polizeiruf 110, wo sie den ausgeschiedenen Charly Hübner ersetzt – der, ganz nebenbei, nicht nur in etlichen Theaterinszenierungen, sondern auch im Privaten der Mann an Lina Beckmanns Seite ist.

26.02.23: Norbert Lammert im Gespräch mit Annette Kurschus
Sie ist das Gesicht der Evangelischen Kirche in Deutschland: Annette Kurschus, diesmal zu Gast bei Bundestagspräsident a. D. Norbert Lammert zum persönlichen Gespräch. Die leidenschaftliche Theologin vertritt als Ratsvorsitzende der EKD rund 20 Millionen evangelische Christ*innen. Daneben ist sie seit 2012 auch Präses der westfälischen Landeskirche. Sie ist beliebt und geschätzt wegen ihrer Redekunst als begeisternde Predigerin, als einfühlsame Seelsorgerin und als hellwache Zeitgenossin in gesellschaftlichen Fragen. Von Gott reden ist für sie „die heilsame Störung der allgemein-banalen Geschwätzigkeit“. Als Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bibelgesellschaft und Mitherausgeberin des Magazins chrismon beschäftigt sie sich auch mit publizistischen Fragen. Ferner ist sie Beauftragte der EKD für deutsch-polnische Beziehungen. 2021 wurde ihr der Ökumenische Predigtpreis in der Kategorie „Lebenswerk“ verliehen.

 

Vergangene Termine:

23.10.22: Norbert Lammert im Gespräch mit Robert Menasse
Norbert Lammert, Bundestagspräsident a. D., im Gespräch mit dem Schriftsteller Robert Menasse. Der Österreicher hat sich in seinen Essays und Romanen vielfach mit Europa und der Brüsseler Bürokratie beschäftigt, etwa in dem mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Werk Die Hauptstadt. Im Oktober erscheint sein neuer Roman Die Erweiterung, der gewissermaßen als Fortsetzung einen Bogen spannt zwischen Brüssel und den postsowjetischen Ländern Osteuropas.

19.06.2022: Norbert Lammert im Gespräch mit Joachim Gauck
Bundestagspräsident a. D. Norbert Lammert lädt zum Gespräch ins Schauspielhaus. Diesmal zu Gast: Bundespräsident a. D. Joachim Gauck. Der evangelische Theologe war in der DDR u. a. Pastor und Kirchenfunktionär und engagierte sich im Neuen Forum. Nach der Wende wurde er der erste Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen („Gauck-Behörde“). Von 2012 bis 2017 war er Bundespräsident der Bundesrepublik.

13.03.22: Norbert Lammert im Gespräch mit Hermann Gerland
Der legendäre Bochumer Fußballer, Jahrgang 1954, begann seine Karriere mit 18 Jahren als Profi beim VfL. Für den Verein bestritt er mehr als 200 Bundesligaspiele und 25 Pokalspiele, zunächst als Stürmer, später als Abwehrspieler. Nach seiner aktiven Karriere begann er 1986 eine Trainerlaufbahn, ab 1987 als Cheftrainer beim VfL Bochum, mit dem er 1988 das DFB-Pokalfinalfinale erreichte. Später wechselte er u. a. nach Nürnberg, Bielefeld und Ulm sowie schließlich als Trainer der Amateurmannschaft zum FC Bayern München, wo er zahlreiche spätere Nationalspieler betreute. Anschließend war er Co-Trainer der Profi-Mannschaft des FC Bayern München sowie Leiter des FC Bayern Campus. Seit September 2021 ist er Assistenztrainer der deutschen U21-Nationalmannschaft.

12.12.21: Norbert Lammert: Wir haben die Wahl
Texte und Gedanken zu Demokratie, Toleranz und Populismus

Deutschland vollzieht einen Regierungswechsel. Die Corona-Pandemie spaltet das Land. Rechtsradikale Übergriffe nehmen zu. Und Populist*innen arbeiten an der Destabilisierung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Deutschland und Europa im Dezember 2021. – Bundestagspräsident a. D. Norbert Lammert reflektiert aus aktuellem Anlass über den Zustand unserer Demokratie und die inneren und äußeren Herausforderungen demokratischer Systeme weltweit. Anhand politischer und literarischer Texte denkt Lammert laut nach über den Wert von Toleranz in unserer Gesellschaft, die zunehmende Bedeutung von Identitätsfragen im politischen Diskurs und die Gefahren des erstarkenden Populismus.

10.10.21: Jörg Widmann
Der Klarinettist, Komponist und Dirigent zählt zu den experimentierfreudigsten Künstler*innen seiner Generation. Der 48-jährige gebürtige Münchner beschäftigt sich bei seinen Projekten mit neuen Möglichkeiten der Klangerzeugung und damit, vokale Musikformen in Orchesterwerke zu transferieren. Er studierte Klarinette in München und New York und erhielt bereits mit elf Jahren Kompositionsunterricht. Mit seiner Doppelbegabung – exzellenter Klarinettist und erfolgreicher Komponist – ist er regelmäßig zu Gast bei bedeutenden internationalen Orchestern, zunehmend auch als Dirigent. Dem Irish Chamber Orchestra ist er als Chefdirigent verbunden. Daneben arbeitet er als Professor für Komposition und Klarinette an der Hochschule für Musik in Freiburg.
 

Mehr Weniger
  • Ort: Kammerspiele
  • Tags: #Talk
Norbert Lammert im Gespräch mit Annette Kurschus
So.26.02.
11:30 — 12:30
  • Ein Gast. Eine Stunde
  • Norbert Lammert im Gespräch
  • Gastgeber: Norbert Lammert
Foto: DBT/Inge Haar
  • Premiere: 10.11.2019
Team: