Feiern Sie mit uns den 100. Geburtstag des Schauspielhaus Bochum! Wir laden unsere Zuschauer*innen, alle Theaterbegeisterten und ganz Bochum herzlich ein zu einem Tag der offenen Tür im und rund ums Schauspielhaus. Das bunte Programm für Jung und Alt bietet neben Theater, Musik und Lesungen auch viele Aktionen zum Mitmachen und spannende Einblicke in den Theaterbetrieb. Der Tag wird eingeläutet in den Kammerspielen, wo Norbert Lammert im Rahmen seiner Gesprächsreihe Ein Gast. Eine Stunde auf Schauspielhaus-Intendant Johan Simons trifft (auf Wunsch Lammerts anstelle des leider erkrankten Claus Peymann – dieses Gespräch wird in der nächsten Spielzeit nachgeholt).

Zu den weiteren Programm-Höhepunkten an verschiedenen Orten im und am Schauspielhaus sowie in den Kammerspielen, im Oval Office und im Tanas gehören unter anderem:

Die szenische Lesung des Theaterstücks Des Meeres und der Liebe Wellen von Franz Grillparzer durch unser Ensemble. Mit dem Stück wurde im April 1919 das Schauspielhaus Bochum eröffnet.

Die Performance Waldeinsamkeit der belgischen Künstler Benjamin Verdonck und Lucas Van Haesbroeck im Oval Office. Das Kuriositätenkabinett aus Licht, Schatten, kleinen Luken und vielen Saiten ist ohne Altersbeschränkung frei zugänglich und fasziniert große und kleine Besucher.

Ein großer Geburtstagskaffeeklatsch auf dem Hans-Schalla-Platz mit Schauspielhaus- Geburtstagskuchen und musikalischer Unterstützung des Ruhrkohle Orchester.

Ein Bunte-Tüten-Verkauf von Bochums „Tante Emma“-Legende Elli Altegoer – in der Original-Kulisse ihres ehemaligen Ladens.

Ein Speeddating mit unserem Ensemble.

Eine öffentliche Probe des neuen Stücks Lehrer*innen. Das Auftragswerk des Schauspielhauses, gespielt von Schauspieler*innen und einem Bochumer Lehrer*innen-Chor, feiert Anfang Mai Premiere.

Die exklusive Filmpremiere der großen WDR-Dokumentation 100 Jahre Aufregung über 100 Jahre Schauspielhaus Bochum.

Das Kindertheaterstück Die Schildkröte hat Geburtstag nach dem Buch von Elizabeth Shaw mit Mitgliedern des Ensembles (ab 4 Jahren).

Ein Vortrag des früheren Ruhr-Universität-Bochum-Professors Uwe-K. Ketelsen über das Bochumer Theater während des Nationalsozialismus mit anschließendem Gespräch.

Lesungen von Ensemblemitgliedern aus den Erinnerungen wichtiger Schauspielhaus-Persönlichkeiten wie Tana Schanzara, Wolfgang Welt und Peter Zadek.

Eine Ausstellung mit Aufführungsplakaten, Fotos, Nachrichtenfilmen der Stadt sowie Filmcollagen.

Geburtstagsgeschichten für Kinder ab 3 Jahren, gelesen von Mitgliedern des Ensembles. Nur für kleine Ohren – Erwachsene müssen draußen bleiben!

Ein Best of des Liederabends O, Augenblick: Torsten Kindermann und das Ensemble spielen die größten Hits aus dem Jubiläumsstück.

Schauspiel-, Tanz- und Improvisations-Workshops mit Mitgliedern unseres Ensembles.

Ein großes Schauspielhaus-Quiz, bei dem die Besucher*innen zu Kandidat*innen werden können.

Eine Werkstatt-Straße, auf der unsere Theaterwerkstätten einen Einblick in ihre Arbeit geben.

Eine Kostümausstellung aus 100 Jahren Bochumer Theatergeschichte mit Verkauf.

Theaterführungen mit spannenden Geschichten aus dem Schauspielhaus Bochum

… und vieles mehr!

 

Karten: Der Eintritt zu einem Großteil der Programmpunkte ist frei, teilweise werden kostenlose Zählkarten ausgegeben. Kaufkarten benötigen Sie lediglich für Ein Gast. Eine Stunde sowie für die Abebndvorstellung O, Augenblick.

 

Das Festwochenende wird freundlich unterstützt vom Freundeskreis Schauspielhaus Bochum e.V.

 

more less