Waldeinsamkeit ist der Titel der neuen Licht-und-Raum-Performance des belgischen Künstlers Benjamin Verdonck in Zusammenarbeit mit dem Licht- und Bühnenbildner Lucas Van Haesbroeck. Waldeinsamkeit – ein tiefes Gefühl der Verbindung, das man fühlt, wenn man allein im Wald ist, aber auch das Gefühl des Unheimlichen, das einen in einem dunklen Raum überkommt. Irgendwo zwischen diesen beiden Begriffen ist die Performance anzusiedeln.

Benjamin Verdonck hat eine Wunderkammer als Miniatur geschaffen: Eine Art liebevoll gebautes Modell, dessen Luken und Räume sich öffnen, wenn Verdonck sichtbar an den Schnüren und Seilzügen arbeitet. Das Spiel mit Licht und Dunkel führt die Wahrnehmung des menschlichen Auges an ihre Grenzen und lässt live Bilder entstehen, die an die strahlenden Farbflächen eines Mark Rothko erinnern. Eine Vorstellung dauert ca 14 Minuten und ist für alle Altersgruppen geeignet.
 

 

Mehr Weniger
Premiere: 14.04.2019
Team:
  • von Benjamin Verdonck