Die Ensemble-Lesereihe der Saison 2019/2020 stellt Romane, Erzählungen und Poesie über das Ruhrgebiet vor. Verteilt über die Spielzeit, lesen die Bochumer Schauspieler*innen zur Musik von Torsten Kindermann aus alten und neuen Büchern, die die Menschen und die Landschaften dieser Region zum Inhalt haben. Die Reihe führt zu Wiederbegegnungen mit berühmten Werken, zu Entdeckungen von eher Unbekanntem und zu den Büchern jüngerer Autor*innen. Die ausgewählten Texte werden in einer lebendigen Ensemble-Lesung präsentiert. Ergänzt durch Musiker*innen auf der Bühne, wird die Reihe zu einem literarisch-musikalischem Ereignis.

20.04.2020: Wir sind jetzt von hier
Die Werke von Autor*innen, die – zum Beispiel aus der Türkei – in das Ruhrgebiet eingewandert sind, kennen wenige. Die vierte Folge der Bücher des Ruhrgebiets gibt mit „Wir sind jetzt einer von hier“ einen Einblick in die Vielfalt der Texte von Arbeitsmigrant*innen und ihren Nachkommen. Geschichten vom Ankommen und Leben im Pott, Texte über Menschen und Arbeit, über Familiäres und Politisches, über die alte Heimat und die neuen Verhältnisse. Eine musikalischliterarische Entdeckungsreise in Interviews, Erzählungen, Romanausschnitten und Theaterszenen u. a. von Emine Sevgi Özdamar, Kemal Yalçın und Kübra Gümüşay. 

28.03.2020: Alles Kokolores
„Trockene Witze haben keine Pointe. Sie sind komisch an sich, und Sie können hinterher nicht sagen, was komisch war.“ (Alexander Kluge über Helge Schneider) – Das Ruhrgebiet hat nicht nur eine eigene Sprache, sondern auch einen eigenen Humor. Von trockenen Witzen über Arbeitsamt- und Büdchen-Lyrik zu einem feministischen Groschen-Roman, der in Bochum Langendreer spielt, bis hin zum Candle-Light-Döner ist diese musikalische Ensemble-Lesung eine Hommage an den Humor der Region. Mit Texten von Gerburg Jahnke, Tana Schanzara, Helge Schneider, Aslı Sevindim und vielen anderen. 

05.02.2020: Aus dem Romanen von Ralf Rothmann
Aufgrund des großen Erfolges zeigen wir Ausgabe 1 der Bücher des Ruhrgebiets ein weiteres Mal! Der Autor Ralf Rothmann schildert in Romanen wie Junges Licht oder Milch und Kohle mit viel Wärme und Empathie und einem Hauch von Ironie die Welt des Ruhrgebiets, in der er aufgewachsen ist. Die Lesung folgt seiner ebenso unbestechlichen wie unpathetischen Erinnerungsarbeit, angereichert mit Musik, Film- und Fotomaterial.

14.12.2019: Porträts, Protokolle und Privates
Erika Runge, Gila Lustiger, Werner Streletz u. a.

Wer sind die Menschen des Ruhrgebiets? Der zweite Teil unserer musikalisch-literarischen Lesereihe Bücher des Ruhrgebiets porträtiert sie in persönlichen und poetischen Texten unterschiedlicher Autor*innen wie Erika Runge, Gila Lustiger, Werner Streletz u. a. – Ein berührendes Abbild unserer Region. Es liest das Ensemble des Schauspielhaus Bochum mit Musik von Torsten Kindermann & Band.

Mehr Weniger
  • Bücher des Ruhrgebiets
  • Eine literarisch-musikalische Ensemble-Lesung
  • Premiere: 2019/2020