Es knistert und raschelt, lässt sich falten, zerknüllen und zerreißen, es ist biegsam, formbar. Meist wird darauf geschrieben und gedruckt, gern auch gemalt oder gebastelt: Papier. Die Kölner Choreografin Barbara Fuchs wagt sich mit der Tänzerin Sonia Mota und dem Komponisten Jörg Ritzenhoff in den Papier-Dschungel. Sie erzählen von Erinnerungen und Erlebnissen, die unsere Körper wie die Tinte auf Papier prägen. „Hier herrscht das pure Spiel, flirrende Kreativität, Heiterkeit, Unsinn, Freiheit. Höchste Kunst!“ (Westwind-Preisjury 2019)

Mehr Weniger
  • Papierstück
  • Tanzkonzert für Schaulustige von 1 bis 99 Jahren
Die Produktion ist koproduziert durch das tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off, dem Kulturamt der Stadt Köln, dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, dem Fonds Darstellende Künste, der Kunststiftung NRW und dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes NRW. tanzfuchs PRODUKTION wird von der RheinEnergie Stiftung Kultur gefördert.