LEHRERMAFIA

Als Mitglied der Mafia erhalten Sie Einladungen zu öffentlichen Proben und kostenlosen Sichtungsveranstaltungen zu allen Stücken des Schauspielhauses sowie aktuelle Informationen zu den Angeboten des Jungen Schauspielhauses. Der Lehrer*innenmafia stellen wir den Spielplan und die Angebote des Jungen Schauspielhauses zu Beginn der Spielzeit vor.

Die Einladungen zu den Treffen und den Sichtungsterminen erfolgen über den E-Mail-Verteiler. Um Teil der Lehrer*innenmafia zu werden, schicken Sie uns eine E-Mail.
E jungesschauspielhaus [​at​] schauspielhausbochum.de
 

MATERIALMAPPEN

Für die Produktionen Die unglaubliche Geschichte des kleinen Roboterjungen, Der unsichtbare Mann und 2069 – Das Ende der Anderen gibt es Materialmappen zur Vor- und Nachbereitung. Darin enthalten sind eine Zusammenfassung des Stücks, die Vorstellung der beteiligten Künstler*innen, eine Beschreibung des Recherche- und Probenprozesses sowie Übungen und Anregungen für den Austausch über das Gesehene.
Die Materialmappen können über das Junge Schauspielhaus bestellt werden.
 

WORKSHOPS BEGLEITEND ZUM STÜCKBESUCH

-----
DAVOR

Durch charakteristische Theaterübungen, Spiele und Gespräche bereiten wir die Schüler*innen auf das Stück vor. So wird der Blick für die unterschiedlichen ästhetischen und künstlerischen  Ausdrucksformen geweitet und Toleranz als auch Offenheit entstehen. Auch der Zugang zu einer
eigenen ästhetischen Haltung wird unterstützt. Die Kinder und Jugendlichen üben darüber hinaus, die Inhalte des jeweiligen Stückes in Bezug zur ihrer eigenen, aktuellen Lebenswelt zu stellen.

Der Workshop ist für eine Klasse oder einen Kurs jeglicher Schulform geeignet.

Dauer: ca. 90 Minuten
Ort: Nach Absprache in den Proberäumen des Jungen Schauspielhauses (Humboldtstr. 40, 44787 Bochum) oder in Ihrer Schule
Kosten: 60 € plus Karten für das Theaterstück

-----
DANACH

Uns ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit zu geben, sich direkt im Anschluss an ein Theaterstück über die Eindrücke intensiv, wertschätzend und kritisch auszutauschen. Hierbei werden den Meinungen und Sichtweisen der Kinder und Jugendlichen Raum gegeben. Wahrgenommenes wird besprochen, Fragen können gestellt werden. Vor oder nach dem Stück ist auch eine Führung durch das Theater möglich.

Ein Angebot für eine Klasse oder einen Kurs jeglicher Schulform. Ausgenommen für dieses Angebot sind Besuche des Familienstücks.

Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: insgesamt 60 €

-----
VORBEREITUNG AUF DAS FAMILIENSTÜCK DIE UNGLAUBLICHE GESCHICHTE VOM KLEINEN ROBOTERJUNGEN

Schulklassen, die Interesse haben, sich im Vorhinein mit dem Stück zu beschäftigen, melden sich bitte direkt beim Jungen Schauspielhaus.

JungesSchauspielhaus [​at​] schauspielhausbochum.de
T +49 (0) 234 3333 5528
 

Schauspielhaus-Schulen (ehemals SPOT)

HILDEGARDISSCHULE, LISELOTTE-RAUNER-SCHULE, ERICH-KÄSTNER-GESAMTSCHULE

Diese drei Schulen sind Schauspielhaus-Schulen. Sie haben eine besondere Bedeutung für das Schauspielhaus und umgekehrt. Jede Schülerin, jeder Schüler wird in der kommenden Spielzeit im Klassen- oder Kursverbund ein Theaterstück besuchen. Jeder Besuch im Theater wird flankiert von einem zum Stück und zur Altersgruppe passenden theaterpädagogischen Angebot. Dazu gehören z. B. Führungen durch das Theater, Gespräche mit Schauspieler*innen und Regisseur*innen oder auch theaterpädagogische Workshops.

Das Projekt ist langfristig angelegt, so dass die Schüler*innen dieser Schulen im Laufe der Jahre ein großes Repertoire an Stücken sehen und dem Theater ihrer Stadt und den Menschen, die dort arbeiten, näherkommen werden als viele andere Theatergänger*innen. Das Theater profitiert vom engen Austausch mit den Kindern und Jugendlichen und erfährt, was sie interessiert, was ihnen gefällt, was sie kritisch sehen und was die Stadtbewohner*innen der Zukunft sich von ihrem Theater wünschen.

Wer Einblicke in die Möglichkeiten und Herausforderungen dieses Projektes haben möchte, ist eingeladen, das Junge Schauspielhaus zu kontaktieren.