„Robin und die Hoods“ stellt sich mit dem allseits bekannten König der Diebe Robin Hood im Rücken den Fragen nach Geburtsrecht, Verteilung und Gerechtigkeit. Spielerisch, mit Elektropunkmusik und in Strumpfhosen tanzend, erproben pulk fiktion für Menschen ab 8 Jahren den Aufstand. Wie sehr sind wir Robin Hood und möchten es sein? Welche Waffen sind für eine gerechte Sache erlaubt? Und was ist überhaupt gerecht? Wo sprengt unsere heutige komplexe Welt den Rahmen unserer Vorlage?

Auszug aus der Begründung der Auswahljury:
„Hier wird ein theatraler Diskurs geführt, der Spaß macht und das Publikum mit einbezieht. Keine vierte Wand, ganz im Gegenteil. (...) Mit ziemlich viel Tempo, unterstützt von einem genialen Soundtrack, verirren wir uns gemeinsam mit den Hoods und werden am Ende eher mit offenen Fragen entlassen. Aber mit einer klaren Haltung der Spieler:innen zu sozialer Gerechtigkeit und dem Aufruf zur Umverteilung von Reichtum.“

pulk fiktion ist eine 2007 gegründete Performancegruppe mit Sitz in Köln. Ein heterogener pulk von Künstler*innen erarbeitet in unterschiedlichen Konstellationen Produktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, auf der Basis gesellschaftlicher Fragestellungen sowie Vorlagen der populären Kultur. pulk fiktions Produktionen wurden auf diverse nationale und internationale Festivals eingeladen und gewannen zahlreiche Preise.
 

Mehr Weniger
  • Robin und die Hoods
  • Für Menschen ab 8 Jahren
  • von pulk fiction, Köln
Koproduktion mit FFT Düsseldorf, Theater an der Ruhr Mülheim, LOT Theater Braunschweig und Freies Werkstatt Theater Köln