Das Theater verwandelt sich in ein TV-Studio: Das Publikum ist live dabei, wenn die Moderatorin Bobby Kim Gäste empfängt, um mit ihnen über das Thema Wasser zu sprechen. Mit dabei: Korrespondent:innen, die keine Gefahren scheuen, spannende Reportagen und bei einer gefeierten TV-Show dürfen Show Acts natürlich nicht fehlen. Schonungslos und bitterböse aber stets humorvoll klärt Armada Theater wichtige Fragen: Wie viel Wasser benutzen wir tagtäglich neben Händewaschen, Klospülung und der warmen Dusche wirklich? Wie viel Wasser steckt in unserer Jeans? Was hat der europäische Wasserkonsum mit dem Grundwasser auf der anderen Seite unseres Planeten zu tun? Und: Wem gehört eigentlich das Wasser.

Auszug aus der Begründung der Auswahljury:
„Das ist alles ziemlich genial gemacht – das Publikum sieht einerseits, wie die Bilder erzeugt werden und andererseits die Detail-Projektionen und beides zusammen erzeugt eine überzeugende Bildsprache. (...) Es ist schon fast beschämend, wie viel Spaß man hat, bei dieser theatralen Infotainment-Sendung, in der auch Werbepausen, der Music-Act und die Studio-Live-Musik nicht fehlen.“

Das Armada Theater ist ein freies Kollektiv aus NRW, das von Clara Gohmert und Michael Zier gegründet wurde. Die Gruppe arbeitet mit filmischen Elementen, sowie Mitteln des Physischen, Figuren- & Objekttheaters und experimentellen musikalischen Setzungen und hat ihren thematischen Schwerpunkt in ökologischen Themen gefunden.
 

Mehr Weniger
Mi.15.06.
10:00
Mi.15.06.
14:00
  • DWDW – Die Sache mit dem Wasser
  • Für Menschen ab 12 Jahren
  • von Armada Theater, Velbert
Kooperation mit dem Maschinenhaus Essen