Es gibt viele Ideen, aber wie packen wir sie an? Und welche noch unbekannten Visionen können entstehen? Die neue Reihe am Schauspielhaus lädt die Menschen aus Bochum ein, gemeinsam über Verbesserungen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Stadt zu diskutieren, sich miteinander zu vernetzen – und inspirieren zu lassen. Bewohner*innen, Verantwortliche der Stadt und Fachleute kommen ins Gespräch, ganz konkret. Das Forum findet alle zwei Monate statt, jedes Mal mit anderem Schwerpunkt.

Link für Rückblick + Podcast zum 1. Klimaforum:
iTunes | Spotify | Deezer

 

04.10.2020: ERNÄHRUNG

Unter dem Titel „Wie wollen wir hier leben?“ initiierte das Schauspielhaus Bochum im Februar ein neues Klima- und Nachhaltigkeitsforum, das Menschen dazu einlädt, mit Expert*innen über Klimaschutz, Nachhaltigkeit und das Miteinander in der Stadt zu diskutieren, sich zu informieren, zu vernetzen und inspirieren zu lassen.

Angesichts von Billigfleisch-Skandalen, Überproduktion, Insektensterben und langen Lieferketten fragen wir zum Erntedankfest: Wie wollen wir hier essen? Wo kommen unsere Lebensmittel her? Welchen Preis sind wir bereit, dafür zu zahlen?

Gäste:
Bettina Fuhg, Bürgerinitiative „Essbare Stadt“, Minden
Prof. Dr. Wilhelm Hofmann, Lehrstuhl für Sozialpsychologie, RUB
Reinhard Mokanski, Geschäftsführer REWE-Mokanski Bochum
Michael Sprünken, Geschäftsführer Kommunale Gesundheitskonferenz, Stadt Bochum
Johannes Tangen, Hof Bergmann, Bochum
Special Guest: Sebastian 23, Poetryslammer

Gastgeber*innen:
Ensemblemitglieder William CooperMichael LippoldVeronika Nickl, Romy Vreden und fff-Aktivistin Lisa-Marie Hulß

 

Mehr Weniger
  • Ort: Schauspielhaus
  • Tags: #Talk
So, 04.10.
13:00
  • Wie wollen wir hier leben?
  • Klima- und Nachhaltigkeitsforum für Bochum
  • +++ Schauspielhaus for Future +++
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
Video Wie wollen wir hier leben? #2: Verkehr
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
Video Wie wollen wir hier leben? #1: Standortbestimmung